Parken in der Kernstadt und auf allen (Wander-) Parkplätzen im Außenbereich für 120 € im Jahr

Initiative von Aktiven-Stadtrat Michael Würfel wird modifiziert und aufgewertet

Sie erinnern sich? Auf Vorschlag von Aktiven-Stadtrat Michael Würfel hatte der Stadtrat 2016 beschlossen, eine „Immenstadt-Parkkarte“ einzuführen. Im Januar 2017 wurde sie erstmals ausgegeben.

( http://www.dieaktiven.de/blog/2017/01/24/initiative-von-stadtrat-michael-wuerfel-einfuehrung-der-immenstadt-park-karte-fuer-die-gebuehrenpflichtigen-kurzzeitparkplaetze-in-der-innenstadt-ab-23-januar-2017/ )

In seiner Januar-Sitzung 2021 hat der Hauptausschuss entschieden, die Gebührenordnung für das Parken auf allen öffentlichen oberirdischen Parkplätzen zu erhöhen – die erste kostenfeie halbe Stunde Parken in der Kernstadt soll erhalten bleiben. Gleichzeitig modifizierte der Hauptausschuss auf Anregung von Bürgermeister Nico Sentner die Immenstadt-Parkkarte. Künftig soll nun – wie von der Aktiven-Stadtratsfraktion 2016 vorgeschlagen (damals wurde die Einführung einer „großen Parkkarte“ leider vom Hauptausschuss abgelehnt und nur die „kleine Parkkarte“ für die Kernstadt beschlossen) – auf allen öffentlichen oberirdischen Parkplätzen im gesamten Stadtgebiet für 120 € im Jahr geparkt werden können. Die Aktiven-Fraktion freut sich darüber, dass nun diese „große Parkkarte“ eingeführt wird, die für einheimische Parker einen echten Mehrwert und weniger Aufwand beim Parken bringt.

Die Aktiven-Stadträte begrüßen die Vorstellung von Bürgermeister Nico Sentner, dass die neue „große Parkkarte“ der Einstieg für weitere Angebote in einer Bürgerkarte, z. B. für die Eintritte in die städtischen Bäder, das Museum oder den Stadtbus sein könnte und werden ihn bei der Umsetzung dieser Idee unterstützen.

Herbert Waibel